Die Kraft der edlen Steine – Der Chalcedon

Chalcedon

Die Natur um uns steht in voller Pracht. Ich sehe die kraftvollsten Ausdrucksformen vom Gras, über das Un-Kraut bis zum Baum in einer Intensität und Vitalität, wie ich es seit Jahren nicht mehr beobachten konnte! Dies bringt mich auf einen ganz besonderen Edelstein, den zu betrachten es sich lohnt: der Chalcedon.

Dieser selten gesehene Schatz aus dem Bereich der Edelsteine ist eine weißliche bis taubenblaue Ausdrucksform des Quarzes. Auf ganz andere Weise als die vielschichtig dominanten Grüntöne des Pflanzenreiches vermittelt mir dieser taubenblaue Edelstein ebenfalls die Qualität des Selbstausdruckes.

Vielleicht bin ich als geborener ‚Hamburger‘ besonders offen für diese etwas zurückhaltendere Energie, die ich gleichsam als zart und auch kraftvoll empfinde.

Der Chalcedon vermittelt mir den Wunsch nach Offenheit und Kommunikation ohne Aufdringlich sein zu wollen. Es ist eine Form der Ehrlichkeit und des Mutes in der ich mich auf tiefster Ebene ‚angesprochen‘ fühle, deren Ausdruck ich auf menschlicher Ebene als verbindend empfinde. Der bläuliche Farbton wirkt auf mich kühlend und klärend, so dass ich mich leichter im inneren Gleichgewicht fühle und somit in meiner Stärke, im Ausdruck meiner göttlichen Einzigartigkeit.

Als ich den Engelschmuck ‚ZADKIEL‘ erschuf, fühlte ich mich mit meinem geistigen Ursprung verbunden, fühlte, dass mein individueller Ausdruck dieses Ursprungs mein Lebenssinn ist.

„ICH BIN in Verbindung mit meinem geistigen Ursprung und habe damit meinen Lebenssinn gefunden“.

Und um diesen Ausdruck unserer göttlichen Einzigartigkeit geht es mir. So wie in der Natur jede Wesenheit sich selbst in voller Pracht entfaltet, ohne ein anderes Individuum nachzuahmen, so ist dies auch die Bestimmung von jedem Menschen. Den Ausdruck der eigenen Wahrheit, der Ausdruck der eigenen Bedürfnisse und Erkenntnisse auf einfühlsame Weise so zu kommunizieren, dass andere Menschen sie verstehen und somit auch besser annehmen können, dies zu unterstützen ist eine Qualität, für die der Chalcedon schon in der Antike bekannt war.

Der Chalcedon ist der Stein der Redner.

Michael Gienger schreibt dazu in der modernen Steinheilkunde:

Spirituell repräsentiert der Chalcedon beide Aspekte der Kommunikation: Die Fähigkeit hinzuhören als auch die Fähigkeit zu vermitteln. Er fördert die Kontaktfreudigkeit und baut Widerstände ab, ohne sich selbst zu verlieren.

Seelisch vermittelt der blaue Chalcedon Leichtigkeit, ein unbeschwertes Lebensgefühl und vor allem eine optimistische Grundeinstellung. Er eignet sich auch gut als Prüfungsstein, da er die Erinnerung erleichtert.

Mental verbessert der blaue Chalcedon die Redekunst. S ist auch der Stein der Diplomatie, da der Träger gedanklich offen bleibt für neue Ideen. Er fördert die Kreativität für neue Inspirationen.

Körperlich heilt blauer Chalcedon vor allem Atemwegserkrankungen und fördert die Regeneration der Schleimhäute. Der Fluss der Lymphe und Körperflüssigkeiten wird angeregt. Er hilft auch stillenden Müttern bei der Milchbildung.

Anwendung: Chalcedon wirkt bei längerem tragen am Körper oder auch als Chalcedon-Rosette mit der Signatur des zu heilenden Organs.

Chalcedon kann als Handschmeichler, Anhänger oder Schmuckstück längere Zeit am Körper getragen oder direkt aufgelegt werden.

Zurück